Service Events Gastgeber Kur & Wellness Natur & Freizeit Kunst & Kultur
Start Bad Hersfeld > Ich bin Gast  > Events > Veranstaltungen > Bad Hersfelder Festspiele
Suchen nach Suchen

Bad Hersfelder Festspiele

Neu im Programm:
PEER GYNT
von Henrik Ibsen

Premiere: 6. Juli 2018/ 21:00 Uhr
Stiftsruine Bad Hersfeld

Wenn Peer Gynt anfängt zu erzählen, wissen alle: er lügt! Aber er lügt so phantasievoll und charmant, dass die Dorfbewohner seine Geschichten immer wieder hören wollen. Er träumt sich in eine bessere Welt hinein, seine verwitwete Mutter und die bitterarmen Nachbarn lassen sich immer wieder von ihm einwickeln.

Alle scheinen ihm seine Aufschneidereien zu verzeihen, die Burschen nehmen ihm die Schlägereien auf dem Marktplatz nicht übel, aber die Stimmung kippt, als er Ingrid, die wohlhabende Bauerstochter, in ihrer Hochzeitsnacht entführt und am nächsten Morgen wieder fallen lässt. Nur Solveig, die er beim Tanz bezaubert hat, folgt ihm in die Berge und ist bereit, alles für ihn aufzugeben, um mit ihm, dem Außenseiter, zusammenzuleben. Er baut für sie eine kleine Holzhütte im Wald. Für einen Augenblick scheint es, dass Peer zur Ruhe kommen und „er selbst“ werden könnte. Doch er rennt wieder davon, flieht vor den Gläubigern, vor Solveig, vor allem aber vor sich selbst und reist um die halbe Welt. Sein neues Motto: „Sei dir selbst genug“.

Aus dem Phantasten wird, getrieben von der Sehnsucht, „jemand sein zu können“, ein selbstsüchtiger Genussmensch und Karrierist, dem alle Mittel recht sind, um seinen kindlichen Traum von Reichtum und Macht wahr zu machen. Er arbeitet als Reeder in Amerika, stilisiert sich zum Propheten, verkauft Heiligenstatuen aller Glaubensrichtungen, stülpt sich - je nach Bedarf - das Gewand des Christen, des Juden oder des Moslems über, treibt Menschenhandel, erklärt sich in einem Irrenhaus selbst zum Kaiser und verliert auf seiner ekstatischen Flucht vor Teufeln, Trollen und Dämonen jeden Sinn für Realität. Die Menschen um ihn herum scheinen ihm nur noch irrlichternde Figuren seiner eigenen Geschichten zu sein, Hüllen ohne Inhalt und Wert, und zuletzt schreckt er auch vor Mord nicht zurück.

Erst als er, von allen bestohlen und verlassen, in seine Heimat zurückkehrt und erkennt, dass Solveig all die Jahre voller „Hoffnung, Glaube und Liebe“ auf ihn gewartet hat, findet er in der kleinen, bescheidenen Holzhütte im Wald seinen Frieden. – Vielleicht.

Henrik Ibsen schuf mit PEER GYNT nach der Vorlage einer alten norwegischen Sage vor 150 Jahren ein zeitloses, sinnliches, von Phantasie und skurrilen Figuren überbordendes Theaterfeuerwerk, voller Wärme und Humor, eine schonungslose Selbstanalyse, ein bezauberndes, trauriges, fröhliches, grimmiges Theatermärchen.


Deutsche Erstaufführung:
SHAKESPEARE IN LOVE
nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom Stoppard
in einer Bühnenfassung von Lee Hall, mit Musik von Paddy Cunneen

Premiere: 20. Juli 2018/ 21:00 Uhr
Stiftsruine Bad Hersfeld

Eine Frau auf der Bühne – undenkbar! Der junge Shakespeare lernt Viola kennen und inspiriert von ihr schreibt er wie im Rausch: eine große Liebesgeschichte, die traurig endet (ROMEO UND JULIA) und gleich darauf eine heitere Liebeskomödie, in der nun sogar die Hauptfigur ‚Viola’ heißt, die ein gutes Ende findet (WAS IHR WOLLT).

Ausgezeichnet mit sieben Oscars wurde SHAKESPEARE IN LOVE zum Welterfolg. Erstmals kommt die Theaterfassung der hinreißend romantischen Komödie in Deutschland auf die Bühne!  Ein Vergnügen für Shakespeare-Kenner ebenso wie für Shakespeare-Neulinge, ein Märchen für Erwachsene, eine Erzählung über die mitreißende Kraft des Geschichtenerzählens und das Mysterium, dass trotz unüberwindbarer Hindernisse immer wieder eine Theateraufführung zustande kommt.


Das Kult-Musical endlich wieder in der Stiftsruine:
HAIR
The American Tribal Love Rock Musical

Buch und Liedtexte von Gerome Ragni und James Rado
Musik von Galt MacDermot
Deutsche Fassung von Frank Thannhäuser und Nico Rabenald

Inszenierung: Gil Mehmert
Musikalische Leitung: Christoph Wohlleben
Choreographie: Melissa King

Premiere:  03. August 2018/ 21:00 Uhr
Stiftsruine Bad Hersfeld

HAIR ist das Lebensgefühl der Peace-Generation, freie Liebe, Rebellion gegen das Establishment und Auflehnung gegen den Krieg. Songs wie AQUARIUS, GOOD MORNING, STARSHINE und LET THE SUNSHINE IN sind längst zu Welthits geworden.

Genau 50 Jahre nach der skandalumwitterten deutschen Erstaufführung 1968 in München kommt HAIR, ein „Meilenstein des Musiktheaters“, eine brillante Show aus mitreißender Rockmusik, Tanz und schillernden Kostümen auf die große Bühne der Hersfelder Stiftsruine. In einer neuen Fassung setzt Erfolgsregisseur Gil Mehmert (z.B. CABARET / Bad Hersfeld oder DAS WUNDER VON BERN / Hamburg) mit der hinreißenden Choreografin Melissa King das Musical in Szene.


Nach dem großen Erfolg im letzten Sommer noch einmal:
TITANIC

Story und Buch von Peter Stone
Musik und Liedtexte von Maury Yeston
Deutsch von Wolfgang Adenberg

Inszenierung: Stefan Huber
Musikalische Leitung: Christoph Wohlleben
Choreographie: Melissa King

Premiere: 13. Juli 2018
Stiftsruine Bad Hersfeld

 „Vor der imposanten Kulisse der Stiftsruine kommt das Musical über den Untergang des Luxusliners jung, frisch und unverbraucht über die riesige Open-Air-Bühne und begeistert mit einer durchweg fabelhaften Solisten-Riege.“ (Musicals)

„Die Hoffnung der Menschen, alle Probleme durch Fortschritt und Technik in den Griff zu bekommen, ist aktueller denn je. Und die Vorahnung der drohenden Katastrophe womöglich ebenso. Ob wir uns am Beginn eines neuen Zeitalters bewegen oder vor dem Untergang des jetzigen stehen, ist eine Frage, die damals so zentral war, wie sie es heute ist“, sagt Stefan Huber - er inszenierte das Musical TITANIC im Sommer 2017 in der Stiftsruine in Bad Hersfeld.

Das Besondere an der Stiftsruine in Bad Hersfeld: Das Publikum sitzt zwischen den historischen Mauern immer trocken und geschützt, denn bei Regen wird das „Faltdach“ von Frei Otto über dem Zuschauerraum ausgefahren.

Weitere Informationen erhalten Sie unter

oder im Ticket-Shop

Ticket-Service der Bad Hersfelder Festspiele
Am Markt 1
36251 Bad Hersfeld
Telefon 06621-640200
Fax 06621-6402040
kartenzentrale@bad-hersfeld.de
www.bad-hersfelder-festspiele.de

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 9:00 – 17:00 Uhr
Samstag: 10:30 – 13:00 Uhr

 


Impressionen: Stiftsruine und Festspiele

Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken

Unser Gästemagazin 2018


Jetzt verfügbar: Unser Gästemagazin 2018

Erfahren Sie Interessantes über unsere Jahreshighlights, Kunst und Kultur, unsere Natur und Freizeitmöglichkeit und die Themen Gesundheit, Kur und Wellness.

Hier bequem als PDF herunterladen.

 

Hessentag 2019
 
Zur Website der Kurbad-Therme
Zur Website der Luther-Region
Zu unserer Facebook-Seite Zu unserer Twitter-Seite