[X] Schließen

Suche

Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein.
Bereits nach drei Zeichen erhalten Sie vorab die ersten Suchergebnisse.

Kontakt Anrufen Unterkünfte Prospekte Suche Anreise Events
Zu Fuß unterwegs Katharinenweg
Druckansicht

Katharinenweg

Wandern auf einem Qualitätsweg "Komfortwandern"

Der Rundweg startet am gleichnamigen Katharinenturm und gibt interessante Einblicke in den Südwesten und das Stadtzentrum Bad Hersfelds.

Zunächst gelangen Sie durch das Südtor der Stadtmauer zum Kurpark. Am Ende des Parks geht es am Hainberg bergauf und im ausgedehnten Bogen durch luftig bewaldetes Gebiet. Ein kurzer Abstecher bringt Sie zur Hamburger Hütte und zum Carl-Strauß-Denkmal.

Nach einem kurzen Stück auf dem Weg zum "Tanzplatz" gelangen Sie über das freie Feld auf dem Tageberg-Plateau zum Robert-Heil-Turm, der 17,5 m hoch ist. Genießen Sie dort die schöne Aussicht auf Bad Hersfeld, das Fulda- und Haunetal und den Thüringer Wald. Von dort aus geht es wieder bergab. Ein Schild weist zum Naturdenkmal mit Landschaftsliege. Ein weiteres Stück tiefer verläuft die Carl-Strauß-anlage etwa 600 m auf der Höhenlinie und mündet in die "Alpen", einen tief eingeschnittenen, bewaldeten Hohlweg. Sie kommen dann in die kunstvoll gestaltete Leonhard-Müller-Anlage mit den Nordschulteichen. Weiter an der Stadtmauer entlang sehen Sie in einer kleinen Grünanlage das Soldaten-Ehrenmal und gegenüber den Ehrenfriedhof. Eine Gasse mit Fachwerkhäusern führt Sie in die Stadt hinein.

Am Lullusbrunnen vor dem Rathaus biegen Sie rechts ab und gelangen über den Linggplatz am Lingg-Denkmal vorbei wieder zurück in den Stiftsbezirk. In der Stiftsruine, der weltweit größten romanischen Kirchenruine der Welt, finden im Sommer in grandioser Kulisse die Bad Hersfelder Festspiele statt.