Service Gastgeber Events Kur & Wellness Natur & Freizeit Kunst & Kultur
Start Bad Hersfeld > Ich bin Gast  > Kunst & Kultur > Festspiele + Theater  > Bad Hersfelder Festspiele
Suchen nach Suchen

Bad Hersfelder Festspiele

Dieter Wedel inszeniert DAS KARLOS-KOMPLOTT nach Friedrich Schiller/ Die Komödie SHAKESPEARE IN LOVE zum ersten Mal in Deutschland/ HAIR ist das neue Musical/ TITANIC noch einmal in der Stiftsruine

 

Das Programm der 68. Bad Hersfelder Festspiele vom 6. Juli bis zum 2. September 2018.

So hat noch keiner Don Karlos jemals gesehen. Der „neue Wedel“ in der Bad Hersfelder Stiftsruine ist ein Polit-Thriller über einen Überwachungsstaat, eine Geschichte über unerfüllte Liebe, über nicht erfüllbare Liebe, über Sehnsüchte, verbotene Träume, über Misstrauen, verräterische Gefolgsleute, eine erkaltete Ehe und nicht zuletzt ein großes Vater-Sohn-Drama. Das Stück heißt: DAS KARLOS-KOMPLOTT.

Dieter Wedel, der Intendant der Bad Hersfelder Festspiele, hat sich für Schillers DON KARLOS entschieden, weil das Stück aktueller denn je ist.  Wie in den vergangenen Jahren wird er auch diesmal eine eigene Fassung schreiben. „Für die Labyrinthe von Escorial bietet die Hersfelder Stiftsruine eine ideale Spielstätte“, betont er.

Dieter Wedel wird ganz besondere Schwerpunkte und Akzente setzen. DAS KARLOS-KOMPLOTT (Premiere: 6. Juli 2018/ 21:00 Uhr/ Stiftsruine Bad Hersfeld) ist ein Stück „über aufkeimenden Nationalismus, über brutale Unterdrückungsmethoden, über die Einsamkeit eines Herrschers, der alle beobachten lässt, gleichzeitig aber selbst dauernd unter Beobachtung steht,“ sagt er. „Vor dem Hintergrund totalitärer Systeme, die ihre Macht durch permanente Überwachung aller zu erhalten versuchen, ist Schillers DON KARLOS ein frappierend aktuelles Stück; wuchtig, temporeich, von Szene zu Szene sich zuspitzend.“

Bezaubernd und genauso temporeich wird das zweite Schauspiel des Sommers 2018 in der Stiftsruine. Es ist eine Komödie! In der Deutschen Erstaufführung wird die Bühnenfassung von Lee Hall von SHAKESPEARE IN LOVE nach dem Drehbuch von Marc Norman und Tom Stoppard gezeigt (Premiere: 20. Juli 2018/ 21:00 Uhr/ Stiftsruine Bad Hersfeld).

Ausgezeichnet mit sieben Oscars wurde der Kinofilm SHAKESPEARE IN LOVE zum Welterfolg. Auch die Theaterfassung der hinreißend romantischen Komödie ist ein Vergnügen für Shakespeare-Kenner ebenso wie für Shakespeare-Neulinge, ein Märchen für Erwachsene, eine Erzählung über die mitreißende Kraft des Geschichtenerzählens und das Mysterium, dass trotz unüberwindbarer Hindernisse immer wieder eine Theateraufführung zustande kommt.

Das neue Musical der Bad Hersfelder Festspiele war und ist Kult: HAIR (Premiere:  03. August 2018/ 21:00 Uhr/ Stiftsruine Bad Hersfeld). Genau 50 Jahre nach der skandalumwitterten deutschen Erstaufführung 1968 in München kommt HAIR, ein „Meilenstein des Musiktheaters“, eine brillante Show aus mitreißender Rockmusik, Tanz und schillernden Kostümen auf die Bühne der Hersfelder Stiftsruine. In einer neuen Fassung setzt Erfolgsregisseur Gil Mehmert (z.B. CABARET/ Bad Hersfeld oder DAS WUNDER VON BERN/ Hamburg) mit der hinreißenden Choreografin Melissa King HAIR in Szene. Die Musikalische Leitung hat Christoph Wohlleben.

HAIR ist das Lebensgefühl der Peace-Generation, freie Liebe, Rebellion gegen das Establishment und Auflehnung gegen den Krieg. Songs wie AQUARIUS, GOOD MORNING, STARSHINE und LET THE SUNSHINE IN sind längst zu Welthits geworden.

Alle Vorstellungen waren ausverkauft, Kritiker und Besucher waren begeistert und nach dem großen Erfolg im letzten Sommer haben sich viele gewünscht, TITANIC in der Inszenierung von Stefan Huber (noch einmal) zu sehen. Der Wunsch wird erfüllt, TITANIC unter der Musikalischen Leitung von Christoph Wohlleben mit den Choreographien von Melissa King wird ab dem 13. Juli 2018 in der Stiftsruine Bad Hersfeld noch einmal gezeigt.

„Die Hoffnung der Menschen, alle Probleme durch Fortschritt und Technik in den Griff zu bekommen, ist aktueller denn je. Und die Vorahnung der drohenden Katastrophe womöglich ebenso. Ob wir uns am Beginn eines neuen Zeitalters bewegen oder vor dem Untergang des jetzigen stehen, ist eine Frage, die damals so zentral war, wie sie es heute ist“, sagt Stefan Huber.

Neben diesen vier Inszenierungen in der Stiftsruine wird es eine Komödie im Schloss Eichhof und ein Angebot für Kinder geben. Beide werden im Frühjahr 2018 vorgestellt.

 

Der Vorverkauf für die 68. Bad Hersfelder Festspiele beginnt am Montag, den 27. November 2017 in der Ticket-Zentrale in Bad Hersfeld, in allen EVENTIM-Vorverkaufsstellen und online. Bis zum 31. Dezember 2017 wird ein Frühbuchervorteil von 10 % gewährt.

 

Das Besondere an der Stiftsruine in Bad Hersfeld: Das Publikum sitzt zwischen den historischen Mauern immer trocken und geschützt, denn bei Regen wird das „Faltdach“ von Frei Otto über dem Zuschauerraum ausgefahren.

 

Auf der Internetseite bekommen Sie mehr Informationen zu allen Angeboten:

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Ticket-Service der Bad Hersfelder Festspiele
Am Markt 1
36251 Bad Hersfeld
Telefon 06621-640200
Fax 06621-6402040
kartenzentrale@bad-hersfeld.de
www.bad-hersfelder-festspiele.de

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 9:00 – 17:00 Uhr
Samstag: 10:30 – 13:00 Uhr

 

 

 

 


Impressionen: Stiftsruine und Festspiele

Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken
Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken Zum Vergrößern und für Detailsinfos bitte anklicken

Unser Gästemagazin 2018


Jetzt verfügbar: Unser Gästemagazin 2018

Erfahren Sie Interessantes über unsere Jahreshighlights, Kunst und Kultur, unsere Natur und Freizeitmöglichkeit und die Themen Gesundheit, Kur und Wellness.

Hier bequem als PDF herunterladen.

 

Zum Newsletter der Bad Hersfelder Tourismus Seite
Hessentag 2019

Unterkunft suchen


 
Anreise:
Nächte: 
Personen: 

Unterkunftsart


Zur Website der Kurbad-Therme
Zur Website der Luther-Region
Zu unserer Facebook-Seite Zu unserer Twitter-Seite