Service Gastgeber Events Kur & Wellness Natur & Freizeit Kunst & Kultur
Start Bad Hersfeld > Ich bin Gast  > Kur & Wellness > Heilquellen > Vitalisquelle
Suchen nach Suchen

Vitalisquelle

Nach den Begriffsbestimmungen des Deutschen Heilbäderverbandes handelt es sich bei dem Wasser des Vitalisbrunnen um ein „fluoridhaltiges Natrium-Chlorid-Sulfat-Thermalwasser“

Indikationen:

Traditionell angewendet
• bei funktionellen Störungen der Gallenwege einschließlich postoperativer Beschwerden
• zur Anregung der Gallen- und Pankreassekretion
• bei Störungen der Darmfunktion ohne organische Ursachen, insbesondere bei chronischer Verstopfung
und Reizdarm
• bei funktionellen Störungen der Oberbauchorgane
• bei Adipositas – zur unterstützenden Behandlung
• bei orthostatischen Kreislaufregulationsstörungen, besonders bei zu niedrigem Blutdruck

Kontraindikationen:

• schwere organisch bedingte und akut-entzündliche Magen- und Darmerkrankungen
• schwere Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen
• Neigung zur Bildung von Calcium- und Harnsäuresteinen

Nebenwirkungen:

• Leichte Nebenwirkungen wie Blähungen und Völlegefühl sind nur geringfügig und können vorübergehend auftreten.
• Bei Kochsalzempfindlichkeit mit arterieller Hypertonie sollte die Trinkkur nur zeitlich begrenzt und unter regelmäßiger
Bluthochdruckkontrolle erfolgen.

Wechselwirkungen:

• Der Fluoridionengehalt ist bei der Kariesprophylaxe zu
berücksichtigen.
• Die Aufnahme und die Wirkung von Medikamenten
können verändert werden.
• Keine Einnahme von Abführmitteln während der Trinkkur!
Vorsichtshinweise:
• Keine
• Gegen eine Verwendung bei Schwangerschaft und
während der Stillzeit bestehen keine Bedenken.

Dosierung:

• 150 ml 3-mal täglich jeweils eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten schluckweise trinken
• Die Vitalisbrunnen Heilquelle darf ohne ärztliche Anweisung nur kurzfristig (höchstens bis zu einer Woche)
angewendet werden.
• zum Abführen: 500 ml morgens nüchtern schluckweise trinken
• Nicht zum Dauergebrauch geeignet!

Bitte beachten Sie: Das Abfüllen von Flaschen ist aus bakteriologischer Sicht nicht gestattet.

Alle wichtigen Informationen zum Download finden Sie:

  hier


Gastgeberverzeichnis 2017


Jetzt verfügbar: Unser Gastgeberverzeichnis 2017

Erfahren Sie Interessantes über unsere Jahreshighlights, Kunst und Kultur, unsere Natur und Freizeitmöglichkeit und die Themen Gesundheit, Kur und Wellness.

Entweder hier per Post anfordern oder bequem als PDF herunterladen.

 

Zum Newsletter der Bad Hersfelder Tourismus Seite

Unterkunft suchen


 
Anreise:
Nächte: 
Personen: 

Unterkunftsart


Zur Website der Kurbad-Therme
Zur Website der Luther-Region
Zu unserer Facebook-Seite Zu unserer Twitter-Seite